Eine Entdeckungsreise durch die Matrix der Privilegien

Moin zusammen!

Am kommenden Samstag, dem 26. Heuert, findet bei Herrsching bzw. Starnberg eine Vortragsveranstaltung statt. Gabriel und ich referieren zu Themen, die uns alle angehen.

Details dazu sind dieser PDF zu entnehmen.

Derzeit sind noch 37 Plätze frei.

 

Veröffentlicht unter Bewußtsein, Bildung, Finanzen, Geschichte, Politik, Recht | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Die Wahl zwischen Pest und Cholera?

Mal zum Draufrumdenken…

Bildquelle: http://www.zerohedge.com/news/2014-07-22/bank-england-leads-push-deposit-confiscation-japan-china-russia-against-bail-ins

Es wird auf breiter Ebene noch ausgefeilter Verwirrung gestiftet. “Sicher” ist das Geld bei keiner Bank!

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Finanzen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Parlament stimmt Steuerverschleuderung in unbekannter Höhe zu

Die Masken fallen…..!

▶ EU-Parlament stimmt Steuerverschleuderung in unbekannter Höhe zu – YouTube.

“In der heutigen Plenarsitzung stand die Nachwahl von vier Kommissaren für die Restamtszeit der Kommission, also für ca. drei Monate, auf der Agenda der Plenarsitzung. Zunächst hatte ECR-Mitglied Ashley Fox den Präsidenten Martin Schulz gefragt, welche versorgungsrechtlichen Folgen diese Nachwahl hat. Die ECR hat die Sorge, dass mit drei Monaten Arbeitszeit Anspruch auf lebenslange Pensionen bestehen könnte. Martin Schulz machte in seiner Reaktion deutlich, dass er selbst darüber nicht Bescheid weiß. Dennoch wollte er wenig später die Abstimmung durchführen. Daraufhin habe ich zur Geschäftsordnung interveniert und darauf hingewiesen, dass das Parlament bei Rechtsakten mit finanziellen Konsequenzen diese festzustellen hat und bat erneut um die Information darüber, welche Ansprüche die nachgewählten Kommissare haben werden. Das bürstete Schulz ab mit der Bemerkung, die Ansprüche seien in irgendwelchen Vorschriften geregelt, die mir doch sicherlich bekannt seien. Meinen Zwischenruf, das sei ihm ja selbst nicht bekannt, ignorierte er und ließ abstimmen, ohne die Versorgungsansprüche mitzuteilen. Das Parlament hat mit der Mehrheit von EVP, Liberalen und Sozialisten die Kommissare gewählt, nicht wissend, was die finanziellen Konsequenzen sind.

Schulz hat eindeutig gegen Artikel 38 / Rule 41 der Geschäftsordnung verstoßen und unter Missachtung demokratischer Rechte der Abgeordneten abstimmen lassen. Das Parlament hat gedankenlos zugestimmt und damit Steuermittel in unbekannter Höhe verschleudert.”

Gruß und Dank an Thomas für die Zusendung

Veröffentlicht unter Allgemein, Finanzen, Machenschaften, Politik, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

USA blasen zum Rückzug: Putin ist nicht schuld am Abschuss von MH17

Na sowas… ;-)
 
von DWN

Die amerikanischen Geheimdienste blasen zum Rückzug: Sie erklärten am Dienstag vor Medienvertretern in Washington, dass es keine direkte Verbindung der russischen Regierung zum Abschuss von MH17 gebe. Die CIA kann nicht ausschließen, dass die Schützen aus der Ukraine gekommen sind.

US-Präsident Barack Obama steht nach dem kleinlauten Eingeständnis seiner Geheimdienste, nichts über den Abschuss von MH17 zu wissen, mit leeren Händen da – wie schon oft in den vergangenen Jahren. (Foto: dpa)

Die US-Geheimdienste haben am Dienstag die Vorbereitungen der Politik auf eine Eskalation der Krise mit Russland zunichte gemacht: Die Nachrichtenagenturen Reuters und AP – beide immer sehr gut informiert über die Gedanken der Dienste – meldeten übereinstimmend, dass Geheimdienst-Funktionäre in einem Presse-Briefing gesagt hätten: Sie wissen nicht, wer MH17 abgeschossen hat – nicht einmal die Nationalität sei zu bestimmen.

Reuters wörtlich:

“Prorussische Separatisten haben das malaysische Verkehrsflugzeug über der Ostukraine nach Einschätzung von US-Geheimdienstlern wohl versehentlich abgeschossen. Die USA wüssten aber nicht genau, wer genau die Boden-Luft-Rakete abgefeuert habe, hieß es am Dienstag aus Geheimdienstkreisen. Demnach liefert Russland weiter Waffen wie Panzer und Raketen an die Rebellen.”

Die Associated Press (AP) überliefert unter der Überschrift “Es gibt keine Verbindung zwischen der russischen Regierung und dem Abschuss des Flugzeugs” die Aussage eines Geheimdienst-Mannes:

“Wenn Sie uns fragen, wer die Rakete abgeschossen hat: Wir kennen keinen Namen, wir kennen keinen Dienstgrad, wir sind nicht einmal zu hundert Prozent sicher, welcher Nationalität der Schütze ist. Es wird hier keinen Perry Mason Moment geben.”

Die Los Angeles Times spekuliert, dass die Rebellen mit einem unzureichenden Radar-Gerät gearbeitet haben sollen und verwechselten daher die zivile Maschine mit einer ukrainischen Militärmaschine.

Mit diesen Meldungen bestätigt sich, was sich bereits vergangene Woche abgezeichnet hatte: dass nämlich der Abschuss ein Irrtum war (mehr dazu hier).

Ob die Schützen tatsächlich aus den Reihen der Rebellen kamen, ist unklar. Russland verweist auf die Präsenz eines ukrainischen Kampfjets zum Zeitpunkt des Abschusses (mehr dazu hier).

Denn das von AP referierte Eingeständnis, dass die Geheimdienste nicht einmal die Nationalität bestimmen können, deckt sich mit einem Bericht von Robert Parry, demzufolge die CIA ziemlich erschrocken gewesen sein soll, als sie die Satelliten-Fotos zu Gesicht bekam. Parry schreibt:

„Meine Quelle, die mir in der Vergangenheit bereits zutreffende Informationen in ähnlichen Fällen geliefert hat, sagte mir: Die US-Geheimdienste verfügen über detaillierte Satellitenbilder von der verdächtigen Raketenabschuss-Batterie, von welcher die verhängnisvolle Rakete abgefeuert wurde. Doch die Batterie scheint unter der Kontrolle von Soldaten der ukrainischen Regierungs-Armee gewesen zu sein. Ihre Bekleidung sieht aus, als wären es ukrainische Uniformen.

.

Die Quelle sagte, dass die CIA-Analysten noch nicht ausschließen wollten, dass es sich um Rebellen aus der Ostukraine handelt, die ähnliche Uniformen tragen. Doch die ursprüngliche Einschätzung war, dass es sich um ukrainische Soldaten handelt. Es gab auch die Vermutung, dass die die betreffenden Soldaten undiszipliniert und möglicherweise betrunken waren. Die Satellitenbilder zeigten am Boden verstreute Bierflaschen auf dem Gebiet, sagte die Quelle.“

Daher schickten die Geheimdienste am Dienstag CNN vor: Sie drehten dem Sender ein Foto aus dem Jahr 2010 mit einer Power-Point-Skizze an – als Beleg für die Täterschaft der Rebellen (mehr zu dieser skurrilen Aktion – hier).

Die ARD hatte am Freitag verkündet, dass die US-Spionage-Satelliten alle Vorgänge aufklären würden (mehr zu dieser noch skurrileren Aktion – hier).


Original und Kommentare unter:

Veröffentlicht unter Allgemein, Machenschaften, Politik, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DRiG § 3

Deutsches Richtergesetz

§ 3

Dienstherr

 

Die Richter stehen im Dienst des Bundes oder eines Landes.

Veröffentlicht unter Paragraph der Woche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Medienkommentar: Wem nützt der Absturz des Fluges MH-17? | 22. Juli 2014 | Kla.TV

▶ Medienkommentar: Wem nützt der Absturz des Fluges MH-17? | 22. Juli 2014 | Kla.TV – YouTube.

Um bei einem mutmaßlichen Verbrechen den oder die Schuldigen zu ermitteln, gibt es in der Kriminalistik unterschiedliche Vorgehens- und Betrachtungsweisen. Neben dem Prüfen von Indizien und Befragen von Zeugen stellten bereits die Römer die einfache Frage: „Cui bono?” D.h. „Wem nützt es?” Oder anders ausgedrückt: „Wer profitiert?” – In dieser Sendung listen wir im Zusammenhang mit dem Absturz des Fluges MH-17 in der Ostukraine einige uns zugeleitete Meldungen auf. Mit der Frage: Wem nützt der Absturz des Fluges MH-17? beleuchten wir mögliche Motive. Hier zunächst die uns zugeleiteten Meldungen: 1.) Die Website Flightaware.com gibt Luftfahrtbegeisterten die Möglichkeit, Flüge und deren Positionen nahezu live zu verfolgen. Damit lassen sich Flugstrecken der einzelnen Linienflüge wunderbar auf Karten darstellen. Für jedermann nachprüfbar zeigt Flightaware.com auf, dass der Flug MH-17 ganz im Gegensatz zu den 10 vorangegangenen Flügen, über das Krisengebiet umgeleitet wurde. Malaysian Airline berichtete zudem, dass die Piloten der Unglücksmaschine ausgerechnet an jenem Tag von der ukrainischen Flugsicherung angewiesen wurden, die Flughöhe um einen halben Kilometer zu senken. 2.) Der amerikanische Brigadegeneral a. D. Kevin Ryan, Direktor an der renommierten US-Elite-Universität Harvard, machte folgende Aussage: “Es ist unwahrscheinlich, dass pro-russische Separatisten die Kontrolle über ein derartig hochentwickeltes Waffensystem erlangt haben und es auch noch für den Abschuss einer Passagiermaschine nutzen” – “Man braucht dafür sehr viel Training und eine Menge an Koordination, um eine derartige Rakete zu feuern und überhaupt etwas zu treffen.” “Das ist nicht die Art von Waffe, die ein paar Typen mal schnell aus der Garage fahren und abfeuern” fügte er hinzu. 3.) Wäre das Flugzeug von einer Boden-Luft Rakete “SAM” des Typs “BUK” getroffen worden, wäre es bereits in großer Höhe durch die Vielzahl der freigesetzten Projektile quasi geschräddert worden und in vielen Einzelteilen weit verstreut zu Boden gegangen. Der Zustand der Wrackteile und Leichen an der Absturzstelle zeigen aber auf, dass das Flugzeug nahezu intakt aufgeschlagen ist. Dies deutet eher auf einen konventionellen Abschuss durch einen Jagdflieger hin, bei dem die Maschine flugunfähig gemacht wird. Andrej Kartapolow, Chef der Operativen Hauptabteilung beim Generalstab der russischen Streitkräfte, berichtete, dass laut Radardaten MH17 kurz vor dem Absturz von einem ukrainischen Jagdflieger Su-25 begleitet wurde. Die Su hätte die Passagiermaschine mit ihren Bordwaffen ganz sicher treffen können. — Radar- oder Infrarotdaten einer “SAM”-Rakete hingegen können weder Amerikaner noch Russen nachweisen. Zum Abschluss die Frage: Wem nützt der Absturz der MH-17? – Wir haben in unseren vergangenen Sendungen deutlich aufgezeigt, dass die USA, unterstützt durch nachweisliche Falschaussagen der westlichen Medien, massiv auf eine größere Eskalation mit Russland hinarbeiten. Im Blick auf diese Zielsetzung erscheint der ungeklärte Flugzeugabsturz wie ein für die westlichen Medien willkommener Anlass. Denn für sie scheint der Schuldige sonnenklar fest zu stehen. Sie hetzen die europäische Bevölkerung in gesteigerter Form hoch emotional gegen Russland auf. Die britische “Daily Mail” schrieb auf der Titelseite ihrer Samstagausgabe: “Putin hat meinen Sohn getötet” – Der “Daily Express” behauptet fest: “Putin hat das Flugzeug gesprengt” und die “Sun” schrieb sogar “Putins Plünderer rauben britische Opfer aus”. Die deutschen, österreichischen und Schweizer Zeitungen stießen in das gleiche Horn. Die ostukrainischen Freiheitskämpfer hingegen scheinen kein nachvollziehbares Motiv zu haben, ein Passagierflugzeug abzuschießen. Russland ebenfalls nicht und weist auch niemandem die Schuld zu. Russland stellt stattdessen 10 konstruktive Fragen zur Klärung des Absturzes, auf deren Beantwortung man gespannt sein kann. Wir halten Sie auf dem laufenden. Auf Wiedersehen!

Quellen/Links:
- http://friedensblick.de/12462/abschus…
- http://alles-schallundrauch.blogspot….
- http://hinter-der-fichte.blogspot.de/…
- http://www.investor-verlag.de/malaysi…
- http://de.ria.ru/society/20140721/269… http://tv-novosti.ru/segodnya/rentv
- Nachrichten auf “Ren TV”, 18.7.2014, Update um 19:30 Uhr, Moskauer Zeit

Veröffentlicht unter Allgemein, Bewußtsein, Kommentare, Machenschaften, Politik, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Bienen

Gruß an Ernie…

▶ NewBees – YouTube.

Anm.v.TS: Werden deshalb so viele Bienenvölker monsantomäßig vernichtet, damit man künftig die Bestäubung auch noch kommerzialisieren kann?

Erkennen wir jetzt, wer hinter der Greenpeace-Maske steckt?

…und sollen unsere Kinder an transhumanistische Robot-Bienen gewöhnt werden?

Quo vadis, Terra?

Veröffentlicht unter Allgemein, Bewußtsein, Machenschaften, Natur, Pranger, Technik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Psycho-Profil eines Realitätsverweigerers

▶ Psycho-Profil eines Realitätsverweigerers – YouTube.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Machenschaften, Pranger, Recht, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warnung über CCTV China: Massenweise Flugstreichungen und –Verspätungen bis Mitte August

EILMELDUNG ÜBER INTERNET IN CHINA

Heute, am 22. Juli veröffentlichte die Wirtschafts- und Finanzsendung des chinesischen Staatsfernsehsenders CCTV auf seinem Weibo-Konto: Vom 20. Juli bis 15. August werden die Flüge von 12 Flughäfen in China wegen intensiver Übungen anderer Benutzer im Luftbereich mächtig beeinflusst. Passagiere sollten mit einer definitiven Verspätung rechnen.

Die Fluggesellschaften sollten 25 Prozent der Flüge streichen. Diese 12 betroffenen Flughäfen sind an der Ostküste in China konzentriert: Shanghai-Hongqiao, Shanghai-Pudong, Nanjing, Hangzhou, Hefei, Jinan, Wuxi, Ningbo, Qingdao, Lianyungang, Zhengzhou und Wuhan.

Am 21. und 22. Juli zeigte sich schon das Chaos an Chinas Himmel. 15 Flüge von Hangzhou nach Peking wurden gecancelt. Zwischen Peking und Shanghai wurden 60 Flüge gestrichen. Das Gleiche passierte mit 49 Flügen zwischen Shanghai und der südchinesischen Großstadt Guangzhou.

In der Nacht vom 21. auf  den 22. Juli mußte der Flug SQ806 von Singapore nach Peking seine Flugrichtung kurzfristig ändern und vorübergehend in Hong Kong landen.

Ein ähnlich merkwürdiges Phänomen hatte sich schon am 14. Juli in China ereignet. Chinesischen Medienberichten zufolge wurden am 14. Juli ab 11:00 Uhr die meisten Flüge von Shanghai nach Peking gestrichen. Auch am Nachmittag fielen Flüge von Peking nach Shanghai aus. Ein Mitarbeiter einer Fluggesellschaft sagte gegenüber Medien, dass dieses Chaos durch eine Flugsperrung verursacht worden sei. Deren Grund sei ein Luft-Militärmanöver gewesen. Ab 14 Uhr am Folgetag lief der Betrieb wieder normal.

Die Begründung für solche Flugänderungen seien nicht glaubwürdig, sagten viele chinesische Bürger im Internet. Warum soll man eine Luftmilitärübung auf der geschäftigsten Fluglinie in China veranstalten? Warum wurde dies nicht im Vorfeld angekündigt, wenn es um ein geplantes Militärmanöver gehen sollte? Man vermutet eher ein großes Politikereignis in China.  (yz)

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Technik | Hinterlasse einen Kommentar

Botschaft von Roland Stadler

Ich erhielt gestern eine ePost, die ich der Welt nicht vorenthalten möchte:

Grüß Gott Herr Sommer,

die Deutsche Sprache eröffnet Horizonte wenn man Wortpsiele betreibt. Wenn man Ideologien in einem Konstrukt verstecken will, das ein der Deutschen Sprache nicht kundiger Besatzer einem Parlamentarischen Rat unterbreitet, bedient man sich der Grammatik und dem Austausch von Begriffen.

Das steckt hinter der sogenannten Matrix, die fährt direkt in die Herrenvolk Ideologie, ohne daß Sie etwas ändern können.

Für alle die mit ihren Selbstermächtigungen arbeiten, das System ist eine Mischung aus Kommunismus und Religion, ähnlich dem Islam. Wenn die ihren D-Day feiern, d.h. die Machtübernahme in wenigen Sekunden, haben alle Kritiker nichts mehr zu lachen.

Dann wir aus den Deutschen einfach mal NAZI gemacht und wer keine NAZI Legitimation hat, wird dann um die Ecke gebracht.

Was Sie vor sich haben ist der 8. König der Apokalypse, dieser kann nur von den Heiligen, Rest-Katholiken besiegt werden.

Da aber die Deutschen denen keine Hilfe zukommen lassen, werden die Deutschen, von den Russen gesäubert werden. Das ist das was ihnen allen bevorsteht, es ist die Quittung für Ignoranz und Hochmut mit dem die Katholikenhasser in Deutschland einhergehen.

Sie alle hatten die Wahl, leider hat sich keiner bereit erklärt den wahren Katholiken zur Seite zu stehen, noch nicht einmal die, die in den letzten 15 Jahren von uns unterstützt wurden und denen wir Hilfe zukommen ließen, ohne finanzielle Forderungen zu stellen.

Machen Sie es gut, wir werden uns niemals mehr im weiteren Leben begegnen, denn da wo wir hingehen, können sie alle nicht hinkommen, es fehlt ihnen allen am wahren Katholischen und Apostolischen Glauben.

Ca. 120 Gläubige werden in die Arche gehen, der Rest bleibt in der Matrix gefangen bis die Reinigung vorbei sein wird. In wenigen Tagen werden die Herzen verhärtet werden und die Wehen ihrem Höhepunkt zustreben. Diese Zeit wird durch einen kurzen Frieden etwas erheitert werden, dann kommt die Reinigung, die keiner mehr verhindern kann, es ist schon lange zu spät, seit 1929 schon, fast auf den Tag genau.

Diese Botschaft sollten Sie den Leuten nahe bringen, der Quatsch mit der Selbstverwaltung ist nur BRD gesülze um Opfer zu produzieren. Wie man aus der Matrix herauskommt, weiß nur ich oder Sie lesen Mark. 10,15-21, dort steht es wie man es macht. Den juristischen Hintergrund, den die Katholiken anwenden kennt nur die Stiftung und das können nur wahre Katholiken anwenden, denn die bnötigen den juristischen Beweis, den wiederum nur ich allein besitze.

Ja es kann nur einer den wahren Weg gehen und den anderen den Weg ebnen, wenn die aber nicht folgen wollen, dann stehen die vor dem Abgrund und morgen sind die auch schon einen Schritt weiter. Dann mal freien Fall, oder standen Sie etwas mit dem Rücken zum Abgrund?

In Christo

RBS

Catholic Council of European Citizens Foundation

Veröffentlicht unter Allgemein, Meinung | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare

Der Masterplan – Die Aussage eines Zeugen – Teil IV: Bildungsindoktrinierung

Die Gedanken sind frei!

Doch was, wenn unsere Zugangsmöglichkeiten zu Bildungsmaterial beschränkt werden?

Was, wenn unsere Literaturklassiker umgeschrieben werden?

Was, wenn manche Bücher einfach verschwinden?

Sind wir dann noch in der Lage, frei und unmanipuliert zu denken?

Bild: zoonpoliticon.ch

In unserem vierten Teil zu unserer Serie “Der Masterplan – Die Aussage eines Zeugen” soll es nun darum gehen, was Dr. Richard Day zur Bildungsindoktrinierung zu sagen hatte und was Dr. Lawrence Dunegan beinahe 20 Jahre später auf Tonband aufzeichnete.

Folgende Themen standen auf der Tagesordnung:

- Schulausbildung als Werkzeug, um Pubertät und Evolution zu beschleunigen
- Verschmelzung aller Religionen – die alten Religionen müssen verschwinden
- Veränderung der Bibel durch Änderung der Schlüsselwörter
- Bildungsumstrukturierung zum Zweck der Indoktrinierung
- Längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei
- Kontrolle des Informationszugangs
- Schulen als Mittelpunkt der Gemeinde
- Gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden

Schulausbildung als Werkzeug, um Pubertät und Evolution zu beschleunigen

Irgendwann wurde von Beschleunigung der Pubertät und Evolution gesprochen, einmal in Verbindung mit Gesundheit und einmal in Verbindung mit Bildung und bezogen auf den Prozess der Evolution. Es gab folgendes Statement:

“… wir denken, wir können die Evolution beschleunigen und sie in eine bestimmte Richtung, die wir befürworten, beeinflussen.”

Ich erinnere mich nur an dieses allgemeine Statement, an Details kann ich mich nicht erinnern.

Verschmelzung aller Religionen – die alten Religionen müssen verschwinden

Ein anderes Thema, was angesprochen wurde, waren die Religionen. Er sei ein bekennender Atheist und er sagte:

“Religion ist nicht notwendigerweise schlecht. Eine Menge Leute scheinen Religion mit all ihren Mysterien und Ritualen zu brauchen – also werden sie Religion bekommen.”

Aber die bedeutenden Religionen müssten gehen, weil sie nicht mit den kommenden Veränderungen konform gingen. Vor allem das Christentum. Wenn erst die Römisch-katholische Kirche gestürzt ist, wird der Rest der Christenheit einfach folgen. Dann könne eine neue Religion für alle Welt akzeptiert werden. Sie würde von jeder alten Religion etwas beinhalten, um es für die Leute leichter zu machen, diese zu akzeptieren und sich darin zu Hause zu fühlen. Die meisten Leute würden sich aber nicht allzu viel mit Religion beschäftigen. Sie werden begreifen, daß sie sie nicht benötigen.


Veränderung der Bibel durch Änderung der Schlüsselwörter

Zu diesem Zweck würde die Bibel geändert. Sie würde neu geschrieben werden, um die neue Religion zu etablieren.

Schrittweise würden Schlüsselwörter ersetzt durch neue Wörter, welche unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten haben.

Die Bedeutung, die den neuen Wörtern anheftet, könne der des alten Wortes sehr ähnlich sein.

Und nach und nach könnten andere Bedeutungen hervorgehoben werden und anschließend dieses Wort nach und nach durch ein anderes ersetzt werden. Ich weiß nicht, ob das jetzt klar ist: die Idee war nicht, daß alles neu geschrieben werden müsse, sondern nur, dass Schlüsselwörter schrittweise durch andere ersetzt werden müssten.

Und die Bedeutungsvielfalt, die  einigen Wörtern anheftet, könne als Werkzeug benutzt werden, die Gesamtbedeutung der Schrift zu  ändern, um sie für die neue Religion akzeptierbar zu machen. Die meisten Leute würden den Unterschied nicht merken – und das war wiedermal ein Moment, in dem er sagte:

“… die wenigen, die das merken, werden nicht genug sein, um eine Rolle zu spielen.”

Anschließend folgte eine der am meisten überraschenden Äußerungen. Er sagte:

“… einige von Ihnen denken vielleicht, die Kirchen würden da nicht mitmachen. [und er fuhr fort] Die Kirchen werden uns helfen!”

Dazu gab es keine weiteren Ausführungen. Es war nicht klar, was er meinte, als er sagte: “Die Kirchen werden uns helfen!”

Rückblickend denke ich, dass einige von uns jetzt verstehen können, was er damals gemeint haben könnte. Ich erinnere mich, gedacht zu haben: “Nein, das werden sie nicht!” und erinnerte mich an Gottes Worte zu Petrus: “Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.”

Also… ja, einige Leute der Kirche mögen vielleicht helfen. Und in den vergangenen 20 Jahren haben wir gesehen, wie einige Leute der Kirche geholfen haben. Aber wir wissen auch, dass die Worte Gottes weiterbestehen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.


Bildungsumstrukturierung zum Zweck der Indoktrinierung

Ein anderes Thema, das angesprochen wurde, war Bildung. Und eine Sache, an die ich mich bezüglich Bildung erinnere, ist etwas, was auch in Zusammenhang mit der Bibel gesagt wurde – ein Nachtrag zur Bibelveränderung - er sagte, die Klassiker der Literatur würden geändert. Ich erinnere mich, dass Mark Twains Schriften als Beispiel gegeben wurden. Er sagte, der zufällige Leser einer überarbeiteten Version würde nicht einmal ahnen, daß Änderungen vorgenommen worden waren. Und man müsste die Werke schon Wort für Wort durchgehen, um die Veränderungen in den Klassikern zu bemerken, so subtil würden diese sein. Aber die Änderungen würden das neue System begünstigen.


Längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei

Bezüglich der Bildung deutete er an, dass Kinder mehr Zeit in Schulen verbringen würden, in vielen Schulen würden sie aber nichts dabei lernen. Sie würden einiges lernen, aber nicht so viel wie früher. Bessere Schulen in besseren Gegenden mit besseren Leuten – deren Kinder würden mehr lernen. In den besseren Schulen würde Lernen forciert werden. Und da sagte er abermals:

“Wir denken, wir können die Evolution beschleunigen.”

Dadurch, daß die Kinder zum Lernen angetrieben würden, behauptete er, würden ihre Gehirne sich entwickeln, ihr Nachwuchs würde sich entwickeln – eine Art die Evolution voranzutreiben – Kindern, die lernen, in einem früheren Alter zu mehr Intelligenz zu verhelfen. Dieses Vorantreiben würde auch ihre Physiologie verändern. Die Gesamtschule würde ausgedehnt werden. [...] Ich bin nicht sicher, was er über einen langen Schultag aussagte. Ich erinnere mich daran, daß geplant wurde, die Schule auch über den Sommer laufen zu lassen, so dass die Sommerferien ein Ding der Vergangenheit würden.

Die Leute würden das ganze Jahr über Ferienzeiten haben, nicht nur im Sommer. Die meisten Leute würden länger brauchen, um sich auszubilden. Um das zu erreichen, was ehemals mit einem Bachelor-Programm erreicht wurde, würden nun fortgeschrittenere Grade und mehr Schulungen benötigt werden. So das eine Menge Zeit vergeudet würde. Gute Schulen würden konkurenzbetonter werden.

Ich leitete daraus ab, dass er alle Schulen meinte – von der Grundschule bis zum College – aber ich kann mich nicht erinnern, ob er das auch sagte. Studenten würden schon früh entscheiden müssen, was sie studieren und welche Laufbahn sie einschlagen wollten, wenn sie sich dafür qualifizierten. Es würde schwieriger werden, sein Studium zu wechseln, wenn man erstmal begonnen hatte.

Die Studieninhalte würden viel mehr in die Tiefe gehen, aber auch begrenzt sein. Man würde ohne Erlaubnis außerhalb der eigenen Studieninhalte keinen Zugang zu anderen Materialien aus anderen Bereichen haben. Dies schien mehr… als er über begrenzten Zugang zu anderen Bereichen sprach… Ich erinnere mich, daß dies mehr auf dem Niveau eines Collegeschülers war, auf dem von High School- und Collegeschülern vielleicht. In ihrem eigenen Aufgabenfeld würden die Leute hochspezialisiert sein. Aber sie würden nicht in der Lage sein, sich umfassend zu bilden und somit nicht in der Lage, zu verstehen, was gesamtheitlich vor sich geht.


Kontrolle des Informationszugangs

Er sprach auch schon von Computern in der Bildung, und er sagte, jeder, der einen Computerzugang oder Zugang zu einigen Büchern wolle, welche nicht direkt mit dem eigenen Studienfeld zu tun hatten, würde eine sehr gute Erklärung brauchen, dies zu wollen. Ansonsten würde der Zugang verweigert werden.


Schulen als Mittelpunkt der Gemeinde

Ein anderer Gesichtspunkt war, dass die Schulen für das Leben der Leute insgesamt wichtiger werden würden. Die Kinder würden zusätzlich zu ihren Schulfächern an Schulaktivitäten teilnehmen, es ei denn, sie würden sich komplett außen vor fühlen wollen. Aber spontane Aktivitäten unter Kindern – die Dinge, die mir in den Sinn kamen, als ich das hörte, waren Football und Baseball auf freien Plätzen, so wie wir es spielten, als wir aufwuchsen. [Er] sagte, die Kinder, die irgendwelche Aktivitäten außerhalb der Schule wollen würden, würden auch gezwungen sein, diese durch die Schule zu bekommen. Davon abgesehen würde es nur wenige Aktivitäten geben.

Nun der Druck des beschleunigten Lehrplans, die zunehmenden Anforderungen, durch welche die Kinder fühlen würden, dass sie zu etwas dazugehören müssten – zu dem einen oder anderen Athletic-Club oder einigen Schulaktivitäten – dieser Druck, so bemerkte er, würde einige Schüler kaputt machen. Er sagte:

“… die Cleversten werden lernen, mit Druck umzugehen und zu überleben. Es wird Stress-Bewältigungs-Hilfen für Studenten geben, aber die Unfähigen werden nicht damit klar kommen. Sie werden dann zu anderen Dingen übergehen.”

In diesem Zusammenhang und später im Zusammenhang mit Drogen- und Alkoholmissbrauch, deutete er an, dass psychiatrische Hilfsleistungen dramatisch ansteigen würden. Durch all den Druck zum Erolg, so gab er zu, würden eine Menge Leute Hilfe brauchen, und die Leute, die in der Lage wären, die eigene Selbstachtung zu behalten, würden in der Lage sein, die Hilfe  zu akzeptieren und davon zu profitieren und weiterhin als Erfolgstypen anerkannt werden.

Solche, die das nicht konnten, würden auf die schiefe Bahn geraten und wären [...] entbehrlich.

Bildung wäre eine Lebensaufgabe. Erwachsene müssten zur Schule gehen. Es würde immer neue Informationen geben, die Erwachsene aufnehmen müssten. Wenn man nicht mehr in der Lage dazu wäre, zu lernen, würde man zu alt sein. Dies sei ein weiteres Zeichen für Ältere, dass die Zeit gekommen sei, weiterzugehen und die Sterbepille zu nehmen. Wenn man anfinge, keine Lust mehr zu haben, sich weiterzubilden oder wenn man zu alt wäre, um zu lernen, so sei das ein Signal: man bereitete sich darauf, vor beiseite zu treten.

Gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden

In Bezug auf die Abänderung der Literaturklassiker, was ich vor einer Weile erwähnte, und in Bezug auf die Abänderung der Bibel sagte er:

“… einige Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden.”

Das war in der Art und Weise gemeint, dass einige Bücher Informationen und Ideen beinhalteten, welche nicht weiterverbreitet werden sollten. Und deswegen würden diese Bücher verschwinden.

Ich weiß nicht mehr genau, ob er sagte, wie dies bewerkstelligt werden sollte. Aber ich meine mich zu erinnern, dass er davon sprach, dass Diebe mit dafür zuständig wären. Einige Leute würden dazu bestimmt, in verschiedene Bibliotheken zu gehen, bestimmte Bücher mitzunehmen und sie dann loszuwerden – nicht notwendigerweise  als Gegenstand der Politik, einfach bloß durch Diebstahl. Des Weiteren würde es nicht jedem erlaubt sein, Bücher zu besitzen. Und der Besitz von einigen Büchern würde niemandem erlaubt sein.


Wenn ihr mich fragt, erwartet uns eine wirklich schöne neue Welt…

http://www.zeitkritiker.de/index.php/globalisierung/new-world-order/182-der-masterplan-die-aussage-eines-zeugen-teil-iv-bildungsindoktrinierung

Veröffentlicht unter Bewußtsein, Bildung, Religion | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare