Ich bin dann mal weg!

Moin zusammen!

Ich muß mich mal eine Woche von Klapprechner und beweglichem Telefon erholen und bin ohne beides im Urlaub! In dieser Zeit werden Kommentare nicht freigeschaltet; das werde ich tun, wenn ich wieder da bin. (Lest doch in der Zeit mal ein schönes Buch, so wie ich…) ;-)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag in der Nähe von Hamburg am 18. Gilbhart (Oktober)

und am 25. Gilbhart (Oktober) in der Nähe von Krefeld.

Näheres hier: http://sommers-sonntag.de/?page_id=14941

 

Publiziert am von Tobias | Hinterlasse einen Kommentar

Dieser Blog wird geschlossen werden!

Moin zusammen!

Ich werde, wie es aussieht, spätestens zum Jahresende (15.12.14) meine Blogaktivitäten vorerst einstellen.  Ich habe eine zeitlang -im kommenden Julmond sind es zwei Jahre- den Blog gerne betrieben und teilweise auch für eigene Erkenntnisse gebraucht. Mittlerweile bin ich auf meiner Erkenntnis- und Bewußtseinsreise weitergekommen und empfinde den Blog langsam zunehmend als Hemmschuh, da auch hier im Grunde genommen alles gesagt ist…!!!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 90 Kommentare

Atlantis, Edda und Bibel # Teil 26-1 Die Austreibung aus dem Paradies

Atlantis, Edda und Bibel # Teil 26-1 Die Austreibung aus dem Paradies – YouTube.

Veröffentlicht unter Bewußtsein, Geschichte, Hörbücher | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie war das noch mit Sarrazins “Judengen”?

Sarrazin-Judengen

Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-08/sarrazin-juden-gene-migration

oder

Reis im Stern

Quelle: http://www.stern.de/wissen/mensch/humangenetiker-zu-sarrazin-thesen-es-gibt-kein-juden-gen-1599193.html

und dann finde ich im Netz sowas:

igenea-com-juden

Quelle: http://www.igenea.com/de/juden

Ja, was denn nun, bitte? ;-)

Herr Reis, alles klar?

 

Veröffentlicht unter Bewußtsein, Bildung, Religion | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VStGB § 7

Völkerstrafgesetzbuch

§ 7
Verbrechen gegen die Menschlichkeit

(1) Wer im Rahmen eines ausgedehnten oder systematischen Angriffs gegen eine Zivilbevölkerung

1. einen Menschen tötet,
2. in der Absicht, eine Bevölkerung ganz oder teilweise zu zerstören, diese oder Teile hiervon unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, deren Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
3. Menschenhandel betreibt, insbesondere mit einer Frau oder einem Kind, oder wer auf andere Weise einen Menschen versklavt und sich dabei ein Eigentumsrecht an ihm anmaßt,
4. einen Menschen, der sich rechtmäßig in einem Gebiet aufhält, vertreibt oder zwangsweise überführt, indem er ihn unter Verstoß gegen eine allgemeine Regel des Völkerrechts durch Ausweisung oder andere Zwangsmaßnahmen in einen anderen Staat oder in ein anderes Gebiet verbringt,
5. einen Menschen, der sich in seinem Gewahrsam oder in sonstiger Weise unter seiner Kontrolle befindet, foltert, indem er ihm erhebliche körperliche oder seelische Schäden oder Leiden zufügt, die nicht lediglich Folge völkerrechtlich zulässiger Sanktionen sind,
6. einen anderen Menschen sexuell nötigt oder vergewaltigt, ihn zur Prostitution nötigt, der Fortpflanzungsfähigkeit beraubt oder in der Absicht, die ethnische Zusammensetzung einer Bevölkerung zu beeinflussen, eine unter Anwendung von Zwang geschwängerte Frau gefangen hält,
7. einen Menschen dadurch zwangsweise verschwinden lässt, dass er in der Absicht, ihn für längere Zeit dem Schutz des Gesetzes zu entziehen,
a) ihn im Auftrag oder mit Billigung eines Staates oder einer politischen Organisation entführt oder sonst in schwerwiegender Weise der körperlichen Freiheit beraubt, ohne dass im Weiteren auf Nachfrage unverzüglich wahrheitsgemäß Auskunft über sein Schicksal und seinen Verbleib erteilt wird, oder
b) sich im Auftrag des Staates oder der politischen Organisation oder entgegen einer Rechtspflicht weigert, unverzüglich Auskunft über das Schicksal und den Verbleib des Menschen zu erteilen, der unter den Voraussetzungen des Buchstaben “a” seiner körperlichen Freiheit beraubt wurde, oder eine falsche Auskunft dazu erteilt,
8. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
9. einen Menschen unter Verstoß gegen eine allgemeine Regel des Völkerrechts in schwerwiegender Weise der körperlichen Freiheit beraubt oder
10. eine identifizierbare Gruppe oder Gemeinschaft verfolgt, indem er ihr aus politischen, rassischen, nationalen, ethnischen, kulturellen oder religiösen Gründen, aus Gründen des Geschlechts oder aus anderen nach den allgemeinen Regeln des Völkerrechts als unzulässig anerkannten Gründen grundlegende Menschenrechte entzieht oder diese wesentlich einschränkt,

wird in den Fällen der Nummern 1 und 2 mit lebenslanger Freiheitsstrafe, in den Fällen der Nummern 3 bis 7 mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren und in den Fällen der Nummern 8 bis 10 mit Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 3 bis 7 Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren und in minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 8 und 9 Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr.

(3) Verursacht der Täter durch eine Tat nach Absatz 1 Nr. 3 bis 10 den Tod eines Menschen, so ist die Strafe in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 3 bis 7 lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren und in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 8 bis 10 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 3 ist die Strafe bei einer Tat nach Absatz 1 Nr. 3 bis 7 Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren und bei einer Tat nach Absatz 1 Nr. 8 bis 10 Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(5) Wer ein Verbrechen nach Absatz 1 in der Absicht begeht, ein institutionalisiertes Regime der systematischen Unterdrückung und Beherrschung einer rassischen Gruppe durch eine andere aufrechtzuerhalten, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft, soweit nicht die Tat nach Absatz 1 oder Absatz 3 mit schwererer Strafe bedroht ist. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren, soweit nicht die Tat nach Absatz 2 oder Absatz 4 mit schwererer Strafe bedroht ist.

 

Schönen Gruß ins Kanzleramt…

Veröffentlicht unter Paragraph der Woche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Mond ist farbig

▶ Film CELESTIAL über den REALEN Mond IN FARBE” 1/4 – YouTube.

Veröffentlicht unter Bewußtsein, Bildung, Machenschaften, Natur, Technik, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Wirklich, unerhört

Wirklich ist nur

Was du dazu machst

Wenn du drüber lachst

Amüsierst dich prächtig

Des Sehens ohnmächtig

Verliert sich die Spur.

.

Was wissen die andern

Was auf dich wirkt

Was dein Lächeln verbirgt

Um nicht zu erzählen

Vom Grunde der Seelen

wo die Wahrheiten wandern.

.

Jeder ist frei

Sich falsch zu entscheiden

Statt zu lieben zu leiden

Doch wenn wir so wählen

Tönt vom Grunde der Seelen

Ein lautloser Schrei.

.

Wir lassen uns leicht

Vom Goldklang verführen

Den Schrei nicht zu hören

Unsrer wahren Natur:

Wirklich wird nur

Was die Seele erreicht.

Björn Diegmann
Veröffentlicht unter Allgemein, Bewußtsein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wieso ist der Sexualkundeunterricht wichtiger als Deutsch, Englisch oder Mathe?

…oder Musik, Kunst und Sport? (Anm.v.TS)
 

Unserer Justizmafia und unseren Politgaunern ist es ja anscheinend unheimlich wichtig Mütter und Väter, meist von vielen Kindern; bis zu 40 Tagen in den Knast zu stecken, weil Kinder sich weigerten am Frühsexualisierungsprogramm pädophiler “Experten” teilzunehmen.

Ein Grund für die Verhaftungswelle dürfte sein, dass wir keine niederländischen Zustände wollen. In einem der letzten Beiträge musste hier berichtet, werden, dass in den Niederlanden inzwischen 1500 Haftzellen leer stehen, 20 von 50 Knästen von der Schließung bedroht sind und es inzwischen mehr Personal im Knast gibt, als Gefangene.

Solche Zustände gilt es zu verhindern. Statt Knastschließung wird hier einfach der Nachschub intensiviert. Die Ersatzfreiheitsstrafe ist einer der beamtenfreundlichen Arbeitsplatzerhaltungen. Ohne die ständig steigenden Zahlen der Knackis, die ihre Geldstrafen nicht mehr bezahlen können, einige wollen auch einfach nicht, wäre auch hier schon mancher Knast von der Schließung bedroht.

Ein weitere Kassenfüller sollten eigentlich Geldbußen für Ordnungswidrigkeiten sein. Inzwischen ist auch aus diesem ehemaligen Kassenfüller ein reiner Knastfüller geworden. Auch das dient inzwischen der Arbeitsplatzsicherung einiger Uniformdeppen. Und so wundert es auch nicht, dass immer häufiger, und länger Eltern im Knast landen, deren Kinder am Frühsexualisierungsprogramm unserer Pädophilen, sorry, wollte Pädagogen schreiben, nicht teilnehmen.

Eine Stunde Sexualunterricht in der vierten Klasse, an dem das Kind nicht teilnimmt, oder ein umstrittenes Theaterstück, an der Zögling nicht teilnimmt kann zu einem Knastaufenthalt führen, und zwar bis zu 40 Tagen pro Elternteil.

Da stellt man sich einige Fragen.

Wie viele Stunden muss man im Deutschunterricht fernbleiben, bis der Lehrer überhaupt merkt, dass da jemand regelmäßig fehlt?

(…)

Wie viele Mathestunden muss man schwänzen, bevor das Schulamt eingeschaltet wird?

Und dann fragt man sich unweigerlich, was soll so unheimlich wichtig am Sexualkundeunterricht für 10-Jährige, oder jünger, sein, dass das Fehlen am Sexualkundeunterricht, oder einem Theaterstück zu dem Thema, Geldstrafen, und anschließend bis zu 40 Tage Beugehaft nach sich zieht?

Warum werden die Kinder durch unsere Pädagogen immer früher sexualisiert?

Warum kann man nicht, wie früher, Sexualkundeunterricht ab dem 7. Schuljahr durchführen?

Warum muss man das inzwischen bereits in der Grundschule machen, wo die Kinder mit diesem Thema, zumindest teilweise, überfordert sind?

In Wesel sind 2013 mehrere Kinder aus den Latschen gekippt, und mussten notärtzliche Versorgt werden, weil das Thema sie in der Grundschule überfordert hatte.

Und warum bringt man heute Kindern im Kindergarten bei Kondome über eine Gurke oder eine Möhre zu ziehen?

Das sind doch Auswüchse, von Leuten, die in Broschüren jungen Müttern empfehlen, dass sie den Penis von ihrem Baby massieren sollen. Das tatsächliche Kindeswohl spielt hier mal wieder überhaupt keine Rolle.

Und im WDR-Fernsehen behauptete doch eine Frau im “Staatsdienst”, dass die Mütter der Kindern, die nicht am Sexualkundeunterricht teilnehmen angeblich “Angst vor Sexualität hätten”. Ob diese Frau wirklich glaubt, dass Eltern und 9 bzw. 11 Kindern Angst vor Sexualität haben? Was hat diese Frau, die wahrscheinlich höchstens ein Kind hat, denn da nicht mitbekommen?

Es gibt hauptsächlich zwei Gründe die regelmäßig für die Frühsexualisierung angeführt werden.

1.) Man will damit angeblich der Jugendschwangerschaft vorbeugen.

Offenbar mit wenig Erfolg. Die Realität zeigt doch, dass die Frühsexualisierung dies gerade nicht verhindert, sondern noch fördert.

2.) Kinder sollen lernen “Nein” zu sagen, wenn Pädophile sie missbrauchen wollen. Das mag in der Theorie gut klingen,, aber welches Kind sollte sich gegen einen wirklich Pädophilen wehren können. Wer dieses Argument anführt, der verkennt die Realität vollkommen.

Aber er muss sich auch fragen lassen, weshalb man dann die Eltern von Kindern verfolgt, wenn die Kinder schon längst gelernt haben “Nein” zu sagen. “Nein, ich fühle mich bei diesem Thema nicht wohl, Nein, ich will das nicht.”

So etwas sollte man doch fördern, und nicht noch etwas die Eltern verfolgen.

Immerhin ist Sexualkundeunterricht ein sensibles Thema, und kein Fach wie Deutsch, Englisch oder Mathe. Und so viel Sensibilität sollte man doch von Pädagogen, Politikern und Richtern erwarten dürfen.

Haftbefehle gegen Eltern, die ihre Kinder schützen, sind nicht verhältnismäßig und nicht akzeptabel.

Sämtliche Verantwortliche, Lehrer, Schulleitung, Schulbehörde, Richter Staatsanwälte, Rechtspfleger, Polizei und Politiker sind aufgefordert keine Haftbefehle gegen die Eltern auszustellen, bzw. zu vollstrecken.

Originalbeitrag bei Beamtendumm

Anmerkung von TS: Von wem stammte gleich nochmal dieses unsägliche Gesetz über die Schulpflicht, um die Kinder im nationalsozialistischen Sinne erziehen zu können? …Genau!

Reichsschulpflichtgesetz

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Elektronische Daten kann man leichter manipulieren als Papier…

DaBaGB

Mehr dazu: http://www.buzer.de/gesetz/10943/index.htm

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Machenschaften, Recht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit offenen Karten – Kleinstaaten in Europa

▶ Mit offenen Karten – Kleinstaaten in Europa – YouTube.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Video Archiv | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar